Ist Schimmel im Bad gefährlich für die Gesundheit?

(zuletzt aktualisiert am: 5. November 2021)

Schimmel im Bad kann bei Menschen, die darauf empfindlich reagieren, lästige Symptome und gesundheitliche Probleme verursachen. Die Farbe des Schimmels jedoch, hat nichts damit zu tun, wie gefährlich er ist. Falls Du schon Schimmelsporen in Deinem Badezimmer entdeckt haben solltest, zögere nicht, und entferne den Schimmel schnellstmöglich.

Es gibt bislang keine Beweise dafür, dass der Kontakt mit irgendeinem Schimmelpilz Gedächtnisverlust, Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Lungenblutungen bei Kindern oder Autoimmunerkrankungen verursacht.

Einige Schimmelpilzarten setzen giftige Substanzen, sogenannte Mykotoxine, frei, die aber nicht so schädlich sind, wenn sie eingeatmet werden. Sie sind am gefährlichsten, wenn sie gegessen werden.

Obwohl die Gefahren von Schimmel übertrieben werden, kann Schimmel bei Menschen, die empfindlich darauf reagieren, durchaus gesundheitliche Probleme verursachen.

Symptome einer Schimmelpilzerkrankung

Schimmel kann bei Menschen, die ihm über einen längeren Zeitraum ausgesetzt sind, verschiedene Symptome verursachen. Die folgenden Beschwerden können bei einer Schimmelpilzerkrankung auftreten:

  • Niesen
  • Husten
  • Nasenverstopfung
  • Hautausschlag
  • Halsschmerzen
  • Augenreizung
  • Keuchen

Die Beschwerden einer Schimmelbelastung können bei Menschen mit den folgenden Problemen aber auch stärkere Reaktionen auslösen:

  • Ein geschwächtes Immunsystem, das zu Infektionen führen kann
  • Asthma
  • Schimmelpilzallergien

Wann du bei einer Schimmelerkrankung zum Arzt gehen solltest

Wenn Du Symptome einer Schimmelbelastung hast, solltest Du Deinen Arzt oder Allergologen aufsuchen, um herauszufinden, ob du allergisch gegen Schimmel bist. Dein Arzt kann einige Tests durchführen, um festzustellen, ob du eine Schimmelpilzallergie hast, und gemeinsam mit Dir einen Behandlungsplan erstellen.

Diagnose der Schimmelbelastung

Dein Arzt oder Deine Ärztin wird mit Dir über Deine Krankengeschichte und die Symptome, die Du hast, sprechen. Die folgenden Tests können auch zur Diagnose von Schimmelpilzallergien verwendet werden:

Hautpricktest

Mit einem Hautpricktest kann festgestellt werden, ob Du auf eine Substanz allergisch reagierst, indem eine kleine Menge der verdünnten Substanz verwendet wird. Die Substanz wird durch einen Einstich in die Haut appliziert. Wenn du allergisch bist, bildet sich um die Einstichstelle ein kleiner Nesselausschlag.

Bluttest

Der Bluttest für Allergien wird Radio-Allergo-Sorbent-Test (RAST) genannt. Bei diesem Test wird eine kleine Menge Deines Blutes auf Antikörper untersucht. Diese Antikörper weisen auf eine Allergie gegen eine bestimmte Art von Schimmelpilzen hin.

Behandlung von Schimmelpilzsymptomen

Bei jeder Art von Allergie ist der wichtigste Teil der Behandlung, die Belastung einzugrenzen, bzw. zu eliminieren. Das bedeutet, Du solltest unbedingt wissen, wie und warum Schimmel im Bad entsteht, denn nur so lässt sich zukünftig Schimmel im Bad vermeiden.

Dein Arzt kann auch eine der folgenden Behandlungen vorschlagen:

Nasensprays

Nasensprays, die Kortikosteroide oder Antihistaminika enthalten, sind oft die erste Wahl der Behandlung. Sie können helfen, die durch Allergien verursachte Entzündung zu reduzieren. Einige, wie z.B. Fluticason, können rezeptfrei gekauft werden. Andere müssen von deinem Arzt verschrieben werden.

Allergie-Medikamente

Antihistaminika wie Cetirizin oder Loratadin werden häufig zur Behandlung von Allergien eingesetzt. Sie blockieren Histamin, eine chemische Substanz, die von deinem Immunsystem freigesetzt wird, wenn Du mit etwas in Kontakt kommst, gegen das Du allergisch bist.

Montelukast ist ein verschreibungspflichtiges Allergiemedikament, das Leukotriene blockiert, einen anderen chemischen Stoff, der von Deinem Immunsystem als Reaktion auf ein Allergen freigesetzt wird.

Nasen-Spülung

Salzwasserspülungen können helfen, Reizstoffe wie Allergene aus Deiner Nase zu spülen. Das kann helfen, Deine Allergiesymptome zu beseitigen. Es gibt frei verkäufliche Sets, die eine Kochsalzmischung enthalten. Es ist wichtig, dass Du destilliertes Wasser verwendest und sicherstellst, dass alle Teile des Sets zwischen den Anwendungen gereinigt und getrocknet werden.

Allergiespritzen

Die Immuntherapie oder Allergiespritzen helfen Dir, Deine Immunität aufzubauen, indem sie Dich einer kleinen Menge eines Allergens aussetzen. Sie werden nur bei bestimmten Schimmelpilzarten eingesetzt.

Fazit

Wir von Wilatools sind natürlich keine Mediziner, aber da das Thema „Schimmel im Bad“ doch häufiger vorkommt, haben wir uns die Freiheit genommen einen Artikel von Dr. Dan Brennan aus den USA ins Deutsche zu übersetzen. Falls Du das englische Original lesen möchtest -> hier entlang.

Wir hoffen damit etwas über das Thema Schimmel im Bad und Gesundheit aufzuklären. Trotzdem sollte man nicht sorglos mit Schimmel umgehen. Gerade Menschen mit Vorerkrankungen kann Schimmel richtig hart zusetzen.

Quelle:
https://www.medicinenet.com/is_the_black_mold_in_my_shower_toxic/article.htm