Hychika SD-4C | Unser Test des kleinen 3,6v Chinaschraubers

Die mit *** am Anfang und am Ende gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Erfahre mehr darüber in unserem Affiliate-Disclaimer.

Hychika SD-4C – Heute möchte ich dir den Mini-Akkuschrauber SD-4C des chinesischen Herstellers Hychika vorstellen.

Nach einer Kundenempfehlung habe ich mich dazu entschlossen, den 3,6 Volt Akkuschrauber zu bestellen und ihn ein bißchen unter die Lupe zu nehmen.

Der Hychika SD-4C Knickschrauber im Test

Ich habe mir den ***Hychika SD-4C Akkuschrauber*** im Mai 2020 bestellt und seitdem bei verschiedensten Arbeiten im Haushalt benutzt. Gerade zum Möbelzusammenbau eignet er sich hervorragend.

Der kleine Akkuschrauber hat durch seine Leistung mittlerweile meine Makita DF001DW abgelöst. Er ist einfach durchdachter als die Makita und meiner Meinung nach auch handlicher.

Die technischen Daten

Der Mini-Akkuschrauber kommt mit einer elektrischen Spannung von 3,6 Volt. Die Leerlaufdrehzahl beträgt 180min-1. Der eingebaute Li-Ionen Akku besitzt eine Kapazität von 2000mAh und benötigt für die vollständige Aufladung ca. 3 1/2 Stunden.

Funktionen, Ausstattung & weiteres Zubehör

Der Mini-Akkuschrauber kommt mit einer elektrischen Spannung von 3,6 Volt. Die Leerlaufdrehzahl beträgt 180min-1. Der eingebaute Li-Ionen Akku besitzt eine Kapazität von 2000mAh und benötigt für die vollständige Aufladung ca. 3 1/2 Stunden.

Hychika SD 4C Lieferumfang
Lieferumfang des Miniakkuschraubers

Die Hychika SD-4C wird mit einem stabilen Kunststofftransportkoffer geliefert. In ihm befinden sich der kleine Knickschrauber, ein 36-tlg. Zubehör sowie Netzteil und USB-Kabel. Ein besonderes Plus ist die kleine Ratsche, die mitgeliefert wird.

Die Hychika bietet einen Rechtslauf zum Eindrehen von Schrauben und einen Linkslauf zum Ausdrehen von Schrauben. Der Lauf wird über einen Schieberegler über dem Abzug gesteuert. 

Vorwaerts und Rueckwaertsgang

Unter dem Abzug befindet sich der Micro-USB-Port zum Aufladen des Akkus. Direkt neben dem Port ist die kleine Ladestandsanzeige. Unten am Griff gibt es noch einen kleinen Schieber zum einschalten der integrierten Taschenlampe. 

USB Port und Taschenlampe
Hychika am Netzteil mit leuchtender Ladestandsanzeige

Der Wechsel zwischen Stab- und Knickschrauber ist kinderleicht. Dazu muss mit einer Hand der Schieber auf der Oberseite der Maschine betätigt werden und mit der anderen Hand wird der Griff in die jeweilige Position gedreht.

Im folgenden Video kannst Du es Dir anschauen. Außerdem siehst Du auch die integrierte LED-Leuchte, die sich bei Betätigung des Abzugs automatisch dazu schaltet.

Bewertungen auf Amazon

Der Mini-Akkuschrauber des chinesischen Herstellers Hychika erhielt auf Amazon von über 2.900 Käufern eine Bewertung von 4 oder 5 Sternen. Insgesamt bekommt der kleine Knickschrauber eine Bewertung von 4,4 von 5 Sternen.

Damit deckt sich die Gesamtbewertung mit meiner persönlichen Bewertung, denn ich würde dem Gerät auch 4,5 Sterne geben.

Für wen ist der Hychika Mini-Akkuschrauber geeignet?

Ich würde diesen 3,6 Volt Akkuschrauber jedem empfehlen, der hin und wieder kleinere Arbeiten im Haushalt machen möchte. Gerade Laien oder Anfänger werden an dieser Maschine ihre Freude haben.

Durch das geringe Gewicht von 375 Gramm kann man ohne Probleme auch längere Zeit mit dem kleinen Knickschrauber arbeiten. Mit der mitgelieferten Transportbox läßt sich der Miniakkuschrauber optimal verstauen und ist auch wieder schnell griffbereit wenn er benötigt wird.

geeignete Arbeiten für die Hychika SD-4C sind:

  • Aufbau neuer Möbel
  • kleinere Reparaturen im Haushalt
  • Schraubarbeiten bei einem Umzug

Meine Erfahrungen im Test mit der Hychika SD-4C

Durch meine Sammlung an Mini-Akkuschraubern benutze ich eigentlich kaum noch einen Handschraubendreher. Wann immer ich etwas zu schrauben habe, benutze ich mittlerweile den Hychika Knickschrauber.

Der Mini-Akkuschrauber liegt sehr gut in der Hand, ist besser ausbalanciert als zum Beispiel die Makita DF001DW und sein Gewicht von 375g macht sich auch nach längerem Arbeiten kaum bemerkbar.

Auch bei dieser Maschine sollte Dir klar sein, dass sie nicht zum Bohren benutzt werden sollte. Du wirst damit einfach keine zufriedenstellenden Ergebnisse bekommen. Hier empfehle ich Dir eine Maschine mit 14,4 Volt oder stärker.

Das vollständige Aufladen ist durch die integrierte Ladestandsanzeige etwas komfortabler als bei der Makita. Dauert aber leider mit ca. 3 bis 3 1/2 Stunden auch um einiges länger.

Mögliche Alternativen

Mini Akkuschrauber Bosch IXO 5

***Bosch IXO***
Der Bosch IXO ist mittlerweile schon ein Klassiker unter den Mini-Akkuschraubern.
Durch die vielen erhältlichen Aufsätze, hilft er Dir bei unzähligen Arbeiten im Haushalt oder Garten. Leider ist er preislich mehr als doppelt so teuer wie die Hychika SD-4C.

bosch akkuschrauber pushdrive

***Bosch Pushdrive***
Der Bosch Pushdrive ist ein reiner Stabschrauber mit einer einzigartigen Antriebstechnik. Hier bekommst Du 32 Bits dazu. Preislich bewegt er sich auf dem gleichen Niveau wie die Makita DF001DW.

Mein Fazit zum Hychika SD-4C Mini-Akkuschrauber

In meinen Augen ist dieser kleine Knickschrauber der absolute Volltreffer! Man bekommt nicht nur einen sehr guten Akkuschrauber in der 3,6 Volt Liga, man bekommt auch reichlich Zubehör mitgeliefert und das für einen absoluten Knallerpreis.

Wie ich anfangs schon schrieb, hat der kleine Akkuschrauber des chinesischen Herstellers Hychika die Makita DF001DW in meinem Haushalt abgelöst, ich finde ihn von der Handhabung und Leistung einfach noch ein Stück besser.

So, ich hoffe ich konnte Dir mit diesem Test der kleinen 3,6v Hychika SD-4C weiterhelfen. Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Spaß mit diesem Gerät für den Fall, dass Du Dich zu einem Kauf entscheidest!