Bosch oder Makita? Welche Marke ist besser?

(zuletzt aktualisiert am: 19. September 2021)

Ich denke mal jeder von uns kennt diese beiden Marken, aber welche ist besser? Bosch oder Makita? Wenn du auf der Suche nach neuen Werkzeugen bist, wird dir unser Bosch vs. Makita Vergleich von unschätzbarem Wert sein, um herauszufinden, welche Marke besser ist.

Es gibt eine Menge verschiedener Hersteller von Elektrowerkzeugen und es kann etwas verwirrend sein, diese ganzen Geräte miteinander zu vergleichen. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, die beiden bekanntesten Marken in Deutschland – Bosch und Makita – miteinander zu vergleichen.

Wir werden die Hauptunterschiede zwischen diesen beiden Marken erforschen, ihre unterschiedlichen Eigenschaften, ob und wenn ja, welche, Alternativen es gibt, und schließlich werden wir herausfinden, welche Marke besser ist. Ach ja, wir werden hier nur Bosch blau und Makita vergleichen, da die grüne „Home and Garden“-Serie eher nicht in dieser Liga spielt.

Die wichtigsten Unterschiede zwischen Bosch und Makita

Die Hauptunterschiede zwischen Makita und Bosch sind:

  • Makita stellt seit 1959 Elektrowerkzeuge her, während Bosch bereits seit 1932 Elektrowerkzeuge herstellt
  • Makita ist ein japanischer Hersteller, Bosch ist aus Deutschland

Zugegeben, so wirklich ausschlaggebend werden diese beiden Punkte nicht für dich sein…

Bosch und Makita Besonderheiten

Am Ende dieses Vergleichs werden wir entscheiden, welche Marke besser ist, aber schauen wir uns erst einmal die Besonderheiten dieser beiden Marken im Detail an.

Die Unternehmen

Bosch wurde bereits 1886 in Stuttgart, Deutschland, gegründet. Sie begannen 1932 mit der Herstellung von Elektrowerkzeugen und das erste war ein Bohrhammer. Heute produzieren sie eine breite Palette von Werkzeugen, die auf der ganzen Welt verkauft werden.

Makita ist ein japanisches Unternehmen, das 1915 gegründet wurde. Sie haben ihr erstes E-Werkzeug 1959 hergestellt, also 27 Jahre später als Bosch. Heutzutage kann man ihre Werkzeuge in vielen Ländern der Welt finden und sie stellen eine große Auswahl an verschiedenen Geräten her.

Beide Unternehmen sind also absolute Global Player und Milliardenunternehmen. Bosch erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von 71,5 Milliarden Euro, Makita kam 2020 auf umgerechnet 3,7 Milliarden Euro.

Garantie

Strom- oder Akkuwerkzeuge sind in der Regel recht langlebig in ihrer Konstruktion. Schließlich werden sie für eine Vielzahl harter Arbeiten eingesetzt, wie zum Beispiel zum Schneiden verschiedener Materialien, Schleifen und Schweißen, um nur einige zu nennen. Das heißt aber nicht, dass mit ihnen nicht auch etwas schiefgehen kann.

Bei Bosch gilt:

Für Privatanwender gilt in Deutschland immer eine 2 jährige Garantiezeit. Für Gewerbetreibende verkürzt sich die Garantiezeit um 12 Monate auf 1 Jahr.

Grundsätzlich wird bei Bosch auch zwischen der grünen „Home and Garden“-Serie und der blauen „Professional“-Serie unterschieden. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest empfehle ich dir meinen Beitrag: Bosch Blau und Bosch Grün – Was ist der Unterschied?

Bei Makita gilt:

Auch bei Makita beträgt die Garantiezeit für Privatanwender 2 Jahre und für gewerbliche Käufer 1 Jahr. Du kannst jedoch die Garantie auf 3 Jahre verlängern, wenn du das Gerät innerhalb 4 Wochen nach dem Kauf bei Makita online registrierst. Mehr darüber erfährst du hier.

Sortiment

Beide Hersteller bieten eine breite Palette von Produkten an, aber gibt es überhaupt einen Unterschied zwischen Bosch und Makita?

Wenn du auf der Suche nach einem bestimmten Gerät bist, wirst du es wahrscheinlich sowohl bei Bosch als auch bei Makita finden. Es gibt da keinen großen Unterschied bei der Sortimentsvielfalt beider Marken.

Bosch hat eine große Auswahl an 12V und 18V Akku-Werkzeugen, wie z.B. Bohrhämmer, Bohrmaschinen und Akkuschrauber. Im Bereich der Holzbearbeitung findest du außerdem ein breit gefächertes Sortiment.

Makita hat eine ebenso beeindruckende Auswahl an Elektrowerkzeugen, insbesondere mit 12V, 18V, 7,2V Produkten. Makita hat einen größeren Produktkatalog mit verschiedenen Werkzeugen, aber die Elektrowerkzeuge, die Bosch auf Lager hat, neigen dazu, mehr Optionen zu haben.

Es gibt also nicht wirklich einen großen Unterschied zwischen Bosch und Makita. Beide bieten eine große Auswahl an Werkzeugen mit unterschiedlichen Leistungsstufen und für verschiedene Zwecke an.

Qualität

Das ist vielleicht das wichtigste Kriterium beim Kauf von Werkzeug – wie gut sind sie? Wenn du an eine bestimmte Firma gebunden bist, wirst du wahrscheinlich voreingenommen sein, aber ist Bosch wirklich besser als Makita oder andersherum?

Bevor wir uns mit kabelgebundenen und kabellosen Werkzeugen beschäftigen, ein kurzes Wort zur Haltbarkeit. Bei einer Umfrage unter unseren Kunden waren 76 Prozent der Befragten mit der Haltbarkeit der Makita-Geräte zufrieden, bei Besitzern von Bosch-Geräten waren es 63 Prozent.

Also, lass uns die beiden mit ihren kabelgebundenen und kabellosen Elektrowerkzeugen vergleichen.

Akkubetriebene Werkzeuge

Makita hat etwas die Nase vorn, wenn wir die Akkuschrauber der beiden Marken vergleichen.

Das liegt vor allem an der Akkuleistung. Makita Akkugeräte bieten im Vergleich zu Bosch eine etwas längere Akkulaufzeit. Das soll nicht heißen, dass den Bosch-Akkus schnell der Saft ausgeht, aber die Akkus von Makita sind in der Regel etwas ausdauernder.

Vieles hängt davon ab, welches Werkzeug du hast und was du damit machst. Im Allgemeinen ist Makita jedoch etwas teurer, wenn es um Akku-Werkzeuge geht. Beide Marken bieten qualitativ hochwertige Werkzeuge in Bezug auf die Gesamtkonstruktion und den Aufbau.

Kabelgebundene Werkzeuge

Es gibt nicht wirklich einen großen Unterschied zwischen den kabelgebundenen Bosch und Makita Bohrmaschinen und ich kann dir nicht wirklich sagen, ob einer besser ist als der andere.

Wie ich oben schon erwähnte, bieten beide eine gute Haltbarkeit und Konstruktion. Manche Leute bevorzugen Makita bei kabelgebundenen Werkzeugen und andere bevorzugen Bosch – es ist also wirklich nur eine Frage deiner Vorliebe.

Wenn es um kabelgebundene Werkzeuge geht, gibt es keinen Grund, warum du sie nicht miteinander kombinieren kannst. Der Unterschied zwischen den Marken liegt in der Regel in der Akkuausdauer, die wir uns oben angeschaut haben.

Kundenservice

Das letzte Merkmal, das man zwischen Bosch und Makita betrachten sollte, ist der Kundenservice.

Bosch bietet dir mehrere Möglichkeiten, um mit ihnen in Kontakt zu treten, wenn du eine Frage oder ein Problem mit einem ihrer Produkte hast. Du kannst Bosch sowohl per Telefon als auch über ein praktisches Kontaktformular auf ihrer Website kontaktieren. Du findest auch einen FAQ-Bereich auf ihrer Website, der wirklich praktisch ist.

Du kannst auch leicht mit Makita in Kontakt treten. Sie haben auch ein Kontaktformular auf ihrer Website oder du kannst sie auch telefonisch kontaktieren. Antworten auf häufig gestellte Fragen findest du im FAQ-Bereich auf ihrer Website.

Hier nochmal kurz für dich die Links zu den jeweiligen Online-Support-Seiten:

Auf diesen Seiten findest du auch die Telefonnummern des Supports, falls du lieber telefonisch in Kontakt treten möchtest.

Bosch und Makita Preisvergleich

Langlebigkeit, Qualität, Akkulaufzeit (wenn es sich um ein Akkugerät handelt) und Funktionalität sind wichtige Dinge, über die man nachdenken sollte, aber wenn du ein strenges Budget hast, ist auch der Preis wichtig.

Bosch- und Makita-Produkte zu vergleichen ist generell etwas schwierig, da sich die Produkte in Bezug auf die Funktionen und das, was du bekommst, teilweise stark unterscheiden.

Tendenziell scheint Makita etwas teurer zu sein als Bosch-Produkte in der gleichen Kategorie.

Was ist gut und was ist weniger gut?

BOSCH

Gut

  • Bietet dir eine große Auswahl an verschiedenen E-Werkzeugen
  • Werkzeuge sind tendenziell etwas günstiger als einige andere Marken
  • Bietet einen guten Kundenservice für seine Bosch „Professional“-Serie an

Weniger Gut

  • Die Akkulaufzeit der Akku-Werkzeuge ist nicht so gut wie die von Makita

Makita

Gut

  • Gute Auswahl an Werkzeugen in den einzelnen Kategorien
  • Akkus halten in der Regel länger als bei Bosch
  • Sehr gute E-Werkzeuge, die für eine lange Lebensdauer gebaut sind

Weniger Gut

  • Im Durchschnitt etwas teurer als Bosch
  • In manchen Kategorien nur wenig Auswahlmöglichkeiten

Welche Alternativen zu Bosch und Makita gibt es?

DEWALT

Bosch vs. Makita Alternativen – Du wirst wahrscheinlich schon einmal von DeWalt gehört haben, auch wenn du dich nicht besonders gut mit Akku-Werkzeugen und Heimwerken auskennst.

DeWalt ist ein amerikanisches Unternehmen (mit Sitz in Pennsylvania) und stellt schon seit einigen Jahren Elektrowerkzeuge her.

Wenn du auf der Suche nach einer Alternative zu Bosch und Makita bist, kannst du mit DeWalt kaum etwas falsch machen.

In vielerlei Hinsicht sind sie günstiger als Makita und in der Regel auf Augenhöhe mit Bosch (wenn nicht sogar ein bisschen günstiger) in ihrer Preisstruktur. Wenn du also ein knappes Budget für ein neues Elektrowerkzeug hast, ist Dewalt sicherlich einen Blick wert.

Das soll nicht heißen, dass ihre Werkzeuge von geringerer Qualität sind. Ganz im Gegenteil: Sie stellen eine große Anzahl von hochwertigen Akku-Werkzeugen her, die langlebig sind und sehr gut funktionieren. Auch wenn viele Leute Makita wegen der allgemeinen Qualität bevorzugen, ist DeWalt definitiv ein weiterer Hersteller, den man in Betracht ziehen sollte.

Milwaukee

Eine weitere gute Werkzeug-Alternative ist Milwaukee.

Die Milwaukee Electric Tool Corporation hat ihren Sitz in Wisconsin, USA (obwohl sie eine Tochtergesellschaft eines Unternehmens aus Hongkong ist) und ist ein bekannter Hersteller von Elektrowerkzeugen.

Wir haben uns in der Vergangenheit einige Produkte von Milwaukee angeschaut und sie produzieren durchweg qualitativ hochwertige Elektrowerkzeuge. Unter anderem Bohrer, Schlagschrauber, Bandsägen und Winkelschleifer. In den letzten Jahren erfreut sich Milwaukee an immer mehr Beliebtheit unter den Hobbyschraubern.

Preislich liegt Milwaukee auf Augenhöhe mit Bosch und auf jeden Fall ein bisschen günstiger als Makita. Eine wirklich gute Eigenschaft von Milwaukee ist, dass sie eine 5-Jahres-Garantie auf ihre Akku-Werkzeuge anbieten, was fantastisch ist. Das gibt dir ein gutes Gefühl.

Wenn du ein Milwaukee Elektrowerkzeug findest, das dir gefällt, dann kaufe es. Du machst mit Milwaukee definitiv nichts falsch.

Unser Urteil: Bosch oder Makita

Zwei Elektrowerkzeugmarken zu vergleichen, kann ein bisschen schwierig sein. Beide bieten eine große Produktpalette an, die sich sowohl für Heimwerkerprojekte als auch für den professionellen Einsatz eignen. Es ist nicht einfach, zwischen Bosch und Makita zu wählen, aber wir entscheiden uns für Makita.

Der einzige Nachteil von Makita ist, dass sie oft ein bisschen teurer sind als Bosch und auch teurer als andere Marken. Aber für den Preis erhältst du wirklich gut gemachte Produkte und eine große Auswahl an Elektrowerkzeugen, aus denen du wählen kannst.

Bosch stellt auch tolle Werkzeuge her, aber wir mögen das Gesamtdesign und die Funktionalität von Makita.

Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass die Akkus der Makita-Akkuschrauber in der Regel etwas länger halten als ihre Bosch-Pendants.

Am Ende gewinnt also Makita für uns. Obwohl man sich nicht unbedingt auf eine Marke festlegen und nur deren Produkte verwenden sollte, ohne andere in Betracht zu ziehen, haben wir das Gefühl, dass Makita ein bisschen besser ist als Bosch.